Klassische Akupunktur

Was ist Akupunktur?

Akupunktur ist die bekannteste Therapie der Traditionellen Chinesischen Therapie TCM.
Sie nutzt die 360 Haupt- und viele weitere Zusatzpunkte am menschlichen Körper, um das energetische Körpersystem zu regulieren. Jeder Akupunkturpunkt ist dabei einem Organsystem zugeordnet und stellt den Zugang zu den inneren Organen dar.
Die Akupunkturpunkte liegen auf den Meridianbahnen, in denen unsere Lebensenergie fließt und die sich –wie das Nerven- und Gefäßsystem- über den ganzen Körper verteilen. Behandelt werden können eine Vielzahl von Störungen:
z.B. Schlaflosigkeit, Stresserscheinungen, Schmerzzustände, hormonelle Störungen, Allergien, Erkältungen, Magen- und Darmbeschwerden usw.

Akupunktur als Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), ist eine seit Jahrtausenden bewährte, medizinische Heilweise, die durch das Nadeln spezifischer Punkte die körpereigenen Heilungskräfte aktiviert und die Gesundheit erhält oder wiederherstellt.
Voraus geht das Erstellen einer Chinesischen Diagnose (Zungen- und Puls-Diagnose). Traditionell versteht man unter Akupunktur die Regelung des Flusses der Lebensenergie Qi. Dieses System ist ein energetisches Netzwerk von Kanälen, das nicht nur die Akupunkturpunkte, sondern, über innere Verläufe auch die Organe miteinander verbindet und durchfließt.

In vielen Fällen ist es sinnvoll, Akupunktur mit Tuina, der Chinesischen Heilmassage, zu kombinieren.

joomla template 1.6
template joomla